10 Tipps für ein gesundes Leben

10 Tipps für ein gesundes Leben in Balance

Entgegen der früheren Annahme, das menschliche Immunsystem sei vollkommen eigenständig und nicht zu beeinflussen, weiss man es heute besser: Die Psychoneuroimmunologie bestätigt, dass zwischen körperlichen, seelischen und immunologischen Vorgängen eindeutig eine Wechselwirkung besteht. Dass sogar gegenseitige Einflüsse erkennbar sind.

Das bedeutet also, mit unseren Gedanken unseren Vorstellungen und Emotionen können wir unseren Körper beeinflussen. Geht es uns gut, sind wir seelisch stabil und vielleicht sogar im Hochgefühl, dann sind wir im allgemeinen auch körperlich belastbarer. Verliebte sind nachweislich weniger anfällig für Infektionskrankheiten!

Unsere Selbstheilungskräfte lassen jedoch nach, wenn es uns schlecht geht, wir gestresst oder niedergeschlagen sind. Vor allem, wenn dieser Zustand über längere Zeit anhält.

Wussten Sie?

Unter dem Einfluss unserer Stimmung und unserer Gefühle vermehren sich unsere Immunzellen also mehr, oder weniger stark. Gleichzeitig verändert sich auch die Zahl der gebildeten Antikörper.

Was können Sie also tun, um sich gesund zu halten? Und wie können Sie vermeiden, was Sie krank macht? Wie können Sie Ihre Immunabwehr mobilisieren, Ihre Selbstheilungskräfte aktivieren? Wie sieht praktizierbare Gesundheitsprophylaxe im Alltag aus?

Hier kommt Ihr 10-Punkte-Gesundheitsprogramm für den Alltag

1 Strukturieren Sie Ihre Tage
– Rituale können Halt geben!
Das Frühstück mit der Familie, der Morgenspaziergang, die Duftkerze beim Nachhausekommen. Regelmässige Pausen einlegen. Vielleicht einfach zwischendurch zurücklehnen, durchatmen und auftanken. Gönnen Sie sich regelmässig ausreichend Schlaf.

2 Bleiben Sie in Bewegung – das beschwingt!
Radeln, laufen, schwimmen, wandern, alles, was Ihnen Spass macht!
Spazieren Sie Ihrem Körpergefühl entgegen. Ganz in Ihrem Tempo und in Ihrem Sinn.
Strecken, springen, tanzen, swingen Sie zu Ihrer Lieblingsmusik.

3 Locken Sie Ihre Sinne wieder hervor – das macht lebendig!
Lieblingsmusik an und rocken Sie durchs Wohnzimmer, Urlaubsfotos fürs Schwelgen in  schönen Erinnerungen, angenehme Düfte für herrliche Glücksaromen, feines Essen zum Geniessen und wohltuende Massagen für ein entspannendes Körpergefühl. Herrlich!

4 Entspannung für Körper, Seele und Geist – das relaxt!
Autogenes Training, PMR, Yoga, Achtsamkeit oder Meditation helfen, Gedanken bewusst auch mal vor die Tür zu schicken. Entlarven Sie Ihre persönlichen Stressauslöser und gönnen Sie sich eine Auszeit.

5 Das Glas ist halb ? – Think Positiv!
Versuchen Sie, sooft es geht, positiv und optimistisch zu bleiben! Unser Körper spiegelt uns, worauf wir uns konzentrieren. Sind es schöne Dinge, werden wir uns gut fühlen. Andersrum funktioniert es ganz genau so. Am Besten geht es uns erwiesenermassen mit einem realistischen Blick mit leichtem Hang in den Sonnenschein. Tagträumen erlaubt!

6 Leben Sie im JETZT!
Vergangenes kann uns ärgern, uns beschämen, oder traurig machen. Veränderbar ist Geschehenes nicht mehr. Ausgelöste Gefühle gehören ab dann zu unserem Leben dazu. Künftige Dinge sind noch nicht geschehen und die Angst oder die Aufregung über das, was eventuell passieren wird, kostet kostbare Energie. Bleiben Sie im Moment, denn das Jetzt ist entscheidend und nur hier können Sie aktiv und sinnvoll mitwirken.

7 Mein Leben macht Sinn!
Ziehen Sie ab und zu Bilanz? Wieviel Spass hat in Ihrem Leben Platz? Wieviele von Ihren kleinen und grossen Wünschen können Sie sich erfüllen? Was macht Sie glücklich? Wer macht Sie glücklich? Wie wichtig sind Sie für andere Menschen und was genau an Ihnen? Untersuchungen zeigen uns: Wer ein sinnerfülltes Leben führt ist zufriedener und langfristig gesünder.

8 Mir geht’s gut!
Ihre Gedanken und Ihre Körperhaltung können helfen, sich wohl zu fühlen in Ihrer Haut. Hängende, eingezogene Schultern bringen Sie in eine gedrückte Stimmung. Also: Schultern hoch! Brust raus! Und zaubern Sie ein kleines Lächeln in Ihr Gesicht!
Spüren Sie den Unterschied? In Ihrem eigenen Empfinden und vielleicht sogar in der Reaktion der anderen auf Sie?

9 Achten Sie auf Ihren Körper – denn hier sind Sie zu Hause!
Achten Sie auf Ihre Gesundheit? Was tut Ihnen gut, was schadet? Misten Sie ein wenig aus! Seien Sie dabei nicht zu streng mit sich, eher fürsorglich und aufmerksam. Gönnen Sie sich einen gesunden, fitten, liebevoll umsorgten Körper!

Und last not least:

10 Seien Sie Sie selbst! 
Denn: Das können Sie am Besten! Je mehr wir uns für andere verbiegen, desto unzufriedener und mürrischer werden wir. Bleiben Sie echt, stehen Sie für sich ein. Bemerken Sie wie toll Sie sind und lassen Sie Fünfe auch mal grade sein!

Vielleicht haben Sie Lust auf unseren Online Kurs „Stress lass nach“ ?
In 10 Tagen zu weniger Stress und mehr Gelassenheit im Alltag!

Mehr zu „Stress lass nach in 10 Tagen“

 

Bleiben Sie gesund
Ihre Franziska Müller


Möchten Sie keinen Beitrag versäumen?
Dann freuen wir uns, wenn Sie den gesunden Freitag-BLOG abonnieren 🙂
Herzlichen Dank!